Profil anzeigen

GT Campus-News: Alternative Behandlungsmöglichkeiten bei Demenz

GT Campus-NewsGT Campus-News
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Die Corona-Pandemie verändert das Leben, auch in der Universität. Dort stehen Wahlen an, die coronakonform organisiert werden müssen. Die Hochschulgruppen rechnen mit einem ungewöhnlichen und digitalen Wahlkampf. Wie kann so etwas aussehen? Tageblatt-Mitarbeiter Tammo Kohlwes hat bei ihnen nachgefragt.
Nachgefragt haben wir auch bei Prof. Andrea Antal, Biologin in der Klinik für Neurologie/Klinische Neurophysiologie in der Universitätsmedizin Göttingen, und Lukas Diedrich, Doktorand. Sie wollen mit einer umfangreichen Studie die Wirksamkeit einer alternativen Behandlungsmöglichkeit bei demenziellen Erkrankungen zeigen.
Wirksamkeit erhoffen sich ebenso Studenten, die eine OpenPetition gestartet haben. Sie engagieren sich für die Erhaltung einer Kneipe. Seit 1978 gibt es im Studentendorf an der Gutenbergstraße diese Gaststätte. Viele Jahre war sie unter dem Namen „Dorfkrug“ bekannt. Mittlerweile heißt sie „Escape - Café Bar International“ – und soll zum 28. Februar schließen. Das Göttinger Studentenwerk plant dort den Bau von Verwaltungsräumen.
Herzliche Grüße
Ihr
Peter Krüger-Lenz
Redakteur

Campus-Gespräch

Hochschulgruppen stellen sich auf ungewöhnlichen Wahlkampf ein
Göttingen: „Escape“ im Studentendorf steht vor dem Aus
Neuigkeiten aus Forschung und Wissenschaft

Finden Göttinger Mediziner Behandlung gegen Demenz?
Forscher mit Göttinger Beteiligung zeigen: Ratten riechen Hilfsbereitschaft
Göttinger Forscher entwickeln Modell für Neuroprothesen
Campus-Termine

Göttingen: Aktuelle Termine
am Göttinger Campus
Wochenendtipps

Trotz Teil-Lockdown: Online ist einiges los in Göttingen und der Region
Mehr vom GT/ET

„Göttingen aktiv“: Tipps und Aktuelles rund um Freizeit und Familie
Das bietet Ihnen GT/ET+
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.