Profil anzeigen

GT Campus-News: Die Schätze von Kapitän Cook ziehen aus

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
GT Campus-NewsGT Campus-News
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
als Kapitän James Cook im Jahr 1772 zu seiner zweiten Reise um die Welt aufbrach, war Tahiti in Europa noch kaum bekannt. Die Insel war erst fünf Jahre zuvor von Samuel Wallis entdeckt worden. Cook hatte die Insel während seiner ersten Weltreise im Jahr 1769 erstmals angesteuert – um dort die Venuspassage zu beobachten. Zeugnisse dieses Stücks Weltgeschichte sind in Göttingen beheimatet. Die einzigartige Cook-Forster-Sammlung zählt zur Ethnologischen Sammlung der Universität. Die Exponate von Weltrang ziehen nun allerdings aus und verlassen Göttingen.
Die Göttinger Studentenkneipe Escape schließt am 28. Februar endgültig ihre Türen. Um dieses zu verhindern, hatten mehr als 2000 Menschen eine Petition unterschrieben, um so ihre Solidarität mit dem Betreiber Ismail Bulut zu bekunden. Bulut hat das Escape seit 2011 geführt. Doch einen Einfluss auf die bereits seit längerem feststehende Entscheidung des Studentenwerks, die Kneipe zu schließen, hatte sie nicht. „Der Gewerbemietvertrag endet vertragsgemäß zum 28. Februar und enthält keine Verlängerungsoption. Dies ist dem Gewerbemieter seit der Vertragsunterzeichnung bekannt“, teilt Anett Reyer-Günther, Pressesprecherin des Studentenwerks, mit. Schade!
Forscherteas des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS) und der Technischen Universität München (TUM) untersuchen in einer neuangelegten Studie den Schleimpilz Physarum polycephalum und erhalten eine überraschende Erkenntnis. Obwohl der einzellige Pilz kein Nervensystem besitzt, ist er fähig, Erinnerungen zu bilden. Bislang wurde die Fähigkeit, Informationen zu speichern und abzurufen, jedoch nur Organismen zugeschrieben, die über ein Nervensystem verfügen.
Unter dem Thema „Zukunftsdiskurse“ setzt sich das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur zum Ziel, mehr Transparenz im wissenschaftlichen Diskurs zu schaffen. Für dieses Vorhaben stellt das Land rund 783 000 Euro bereit. Sieben Projekte an sechs Hochschulen sollen mit den finanziellen Mitteln unterstützt werden, teilt das Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit.
Und dann ist ja auch gleich Wochenende. Die Inzidenzzahlen in der Region Göttingen sind gefallen, alle hoffen auf baldige Öffnung von Sport- und Kulturbereichen. Bis es soweit ist, muss man sich digital behelfen. Wir haben ein paar Wochenendveranstaltungen zusammengetragen.
Na dann viel Spaß, ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, bleiben Sie gesund!
Ihr
Holger Dwenger
Redakteur

Ethnologie Göttingen: Kapitän Cooks Schätze ziehen aus
Mehr als 2000 Menschen unterzeichnen Petition 
gegen Schließung des Escapes
Neuigkeiten aus Forschung und Wissenschaft

Erinnerungen ohne Gehirn – Göttinger Forscher untersuchen verblüffenden Schleimpilz
Das Land Niedersachsen investiert 783000 Euro 
für mehr Transparenz in der Wissenschaft
Campus-Termine

Aktuelle Termine am Campus der Uni Göttingen
Wochenendtipps

Digitale Ausstellungen und mehr: 
Tipps für das Wochenende in Göttingen und der Region
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.